top of page
  • AutorenbildDr. Hanna Koziol

Karies vorbeugen: So geht's!

Karies ist eine Erkrankung des Zahnschmelzes, die durch Bakterien verursacht wird. Diese Bakterien bilden Säuren, die den Zahnschmelz angreifen. Wenn der Zahnschmelz zerstört ist, können Bakterien in das darunter liegende Dentin eindringen und es zerstören. Dies führt zu einer Karieshöhle, die schließlich zu einem Loch im Zahn führen kann.

Um Karies vorzubeugen, ist es wichtig, die Zähne regelmäßig und gründlich zu putzen. Dabei sollten Sie alle Zahnflächen für mindestens zwei Minuten putzen. Verwenden Sie dazu eine fluoridhaltige Zahnpasta und eine weiche Zahnbürste.

Außerdem sollten Sie regelmäßig Zahnseide verwenden, um Speisereste und Plaque zwischen den Zähnen zu entfernen. Plaque ist ein bakterieller Belag, der sich auf den Zähnen bildet und Karies fördern kann.

Wenn Sie rauchen oder viel Süßigkeiten und zuckerhaltige Getränke zu sich nehmen, erhöhen Sie das Risiko für Karies. Rauchen schädigt den Zahnschmelz und macht ihn anfälliger für Karies. Süßigkeiten und zuckerhaltige Getränke bilden Säuren, die den Zahnschmelz angreifen.

Um Karies vorzubeugen, sollten Sie daher auf Rauchen und übermäßigen Konsum von Süßigkeiten und zuckerhaltigen Getränken verzichten.

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page